BMU-Umweltinnovationsprogramm

    view_module
    Dieses Förderprogramm ist geeignet für
    view_module
    Zielgruppen
    view_headline
    Wer wird gefördert? (Antragsberechtigte)

    • In- und ausländische gewerbliche Unternehmen 
    • Unternehmen mit kommunaler Beteiligung 
    • Kommunale Gebietskörperschaften, deren Eigenbetriebe und Zweckverbände 

    view_headline
    Was wird gefördert? (Verwendungszweck)

    • Innovative großtechnische Pilotvorhaben, die die Umwelt nachhaltig entlasten 
    • Projekte mit Vorbildcharakter, die bisher nicht am Markt umgesetzt wurden, z. B. Baumaßnahmen, Maschinen und Kosten der Inbetriebnahme sowie ggf. für Messungen zur Erfolgskontrolle dieser Maßnahmen 
    • Insbesondere in den Bereichen Abwasserbehandlung/ Wasserbau, Abfallvermeidung, -verwertung und -beseitigung 
    • Sanierung von Altablagerungen, Bodenschutz, Luftreinhaltung und Reduzierung von Gerüchen 
    • Minderung von Lärm, Klimaschutz, z. B. Energieeinsparung, Energieeffizienz, Nutzung erneuerbarer Energien sowie umweltfreundliche Energieversorgung und -verteilung, Ressourceneffizienz/Materialeinsparung 

    view_headline
    Welche Förderung wird in welcher Höhe gewährt? (Art und Höhe der Förderung)

    Für die Förderung stehen zwei verschiedene Varianten zur Wahl: 

    • Zuschuss (in der Regel bis zu 30 % der förderfähigen Kosten) 
    • Kredit (mit Zinszuschuss des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)) 

    Sie erhalten einen zinsverbilligten Kredit in Höhe von max. 70 % der förderfähigen Kosten. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden bevorzugt gefördert. 

    view_headline
    Wer ist mein Ansprechpartner?

    KfW Bankengruppe 

    Tel.: 069 7431-0 

    view_module
    Wo erhalte ich weitere Informationen?
    view_headline
    Ansprechpartner

    KfW Bankengruppe 

    Tel.: 069 7431-0 

    view_module
    Telefon | Email
    keyboard_arrow_up