Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft (Kreditprogramm Energieeffizienz und Prozesswärme – KfW-Produktnummer 295)

Gültig bis 31.12.2022

    view_module
    Dieses Förderprogramm ist geeignet für
    view_headline
    Wer wird gefördert? (Antragsberechtigte)

    • Mehrheitlich in Privatbesitz befindliche in- und ausländische Unternehmen (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe) 
    • Kommunale Unternehmen 
    • Freiberuflich Tätige 
    • Contractoren, die in Maßnahmen für ein antragsberechtigtes Unternehmen durchführen 
    • Landwirte (nur Modul 2 und unter Artikel 41 AGVO) 
    • Gemeinnützige, wirtschaftlich tätige Antragsteller 

    Ausgeschlossen sind Kommunen und deren unselbstständige Eigenbetriebe sowie Unternehmen, die unter einen beihilferechtlichen Förderausschluss fallen. 

    view_headline
    Was wird gefördert? (Verwendungszweck)

    Investive Einzelmaßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch Einsatz hocheffizienter und am Markt verfügbarer Technologien. Förderfähig sind Investitionen zum Ersatz oder zur Neuanschaffung von hocheffizienten Anlagen bzw. Aggregaten für die industrielle und gewerbliche Anwendung. 

    • Modul 1: Querschnittstechnologien (investive Einzelmaßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch Einsatz hocheffizienter und am Markt verfügbarer Technologien) 
    • Modul 2: Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien, z.B. Maßnahmen zur Prozesswärmebereitstellung aus Solarkollektor- u. Biomasseanlagen, Wärmepumpen 
    • Modul 3: Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik und Energiemanagement-Software 
    • Modul 4: energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen 
    • Nebenkosten 
    • Contracting 

    view_headline
    Welche Förderung wird in welcher Höhe gewährt? (Art und Höhe der Förderung)

    Darlehen. 

    Es werden bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten finanziert. Der Kreditbetrag beträgt in der Regel bis zu 25 Mio. € pro Vorhaben. Eine Aufstockung des Kredits oder des Tilgungszuschusses nach Kreditzusage ist nicht möglich. 

    Laufzeit: 

    • max. fünf Jahre bei max. einem tilgungsfreien Anlaufjahr (5/1) 
    • max. zehn Jahre bei max. zwei tilgungsfreien Anlaufjahren (10/2) 
    • max. 20 Jahre bei max. drei tilgungsfreien Anlaufjahren (20/3) 

    Zinssatz: Der Zinssatz wird für max. zehn Jahre Kreditlaufzeit festgeschrieben. Bei Krediten mit einer Laufzeit von mehr als zehn Jahren erhält die Hausbank vor Ende der Zinsbindungsfrist ein Prolongationsangebot. Der Kredit wird mit einem kundenindividuellen Zinssatz im Rahmen des am Tag der Zusage geltenden Maximalzinssatzes der jeweiligen Preisklasse zugesagt. Den Zinssatz legt Ihr Kreditinstitut fest. 

    Sie erhalten Ihren Kredit nicht direkt bei der KfW, sondern bei einem Finanzierungspartner, zum Beispiel bei Ihrer Bank. 

    view_headline
    Wer ist mein Ansprechpartner?

    über Hausbank an KfW 

    Tel.: 0800 539 90 01 (kostenfrei) 

    view_module
    Wo erhalte ich weitere Informationen?
    view_headline
    Ansprechpartner

    über Hausbank an KfW 

    Tel.: 0800 539 90 01 (kostenfrei) 

    view_module
    Telefon | Email
    keyboard_arrow_up