Förderung unternehmerischen Know-hows

gültig: bis 31.12.2020

    view_module
    Dieses Förderprogramm ist geeignet für
    view_module
    Zielgruppen
    view_headline
    Wer wird gefördert? (Antragsberechtigte)

    Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und der Freien Berufe mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland

    Die Förderung richtet sich an:

    • Jungunternehmen (nicht länger als zwei Jahre am Markt)
    • Bestandsunternehmen (ab 3. Jahr nach Gründung)
    • Unternehmen in Schwierigkeiten

    Jungunternehmen und Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die einen Zuschuss beantragen möchten, müssen vor der Antragstellung ein kostenloses Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner ihrer Wahl führen.

    Zwischen Gespräch und Antragstellung dürfen nicht mehr als drei Monate liegen. Regionale Ansprechpartner sind u.a. regionale Industrie- und Handelskammern.

    view_headline
    Was wird gefördert? (Verwendungszweck)

    Beratung für Jungunternehmen und Bestandsunternehmen

    • Allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung
    • Spezielle Beratungen, um strukturellen Ungleichheiten zu begegnen,
      z.B. von Frauen oder Migranten geführte Unternehmen, von Unternehmern mit anerkannter Behinderung, zur betrieblichen Integration von Mitarbeitern mit Migrationshintergrund

    Beratung für Unternehmen in Schwierigkeiten

    • Unternehmenssicherungsberatung zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit
    • Folgeberatung zur Vertiefung der aus der Unternehmenssicherungsberatung gewonnenen Erkenntnisse zur Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit

    Bestandsunternehmen dürfen pro Beratungsart max. 5 Beratertage in Anspruch nehmen (Diese Einschränkung gilt nicht für Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten).

    view_headline
    Welche Förderung wird in welcher Höhe gewährt? (Art und Höhe der Förderung)

    Zuschuss (neue Bundesländer)

    • Jungunternehmen
      80 % Zuschuss bei 4.000 € Bemessungsgrundlage, Zuschuss max. 3.200 €
    • Bestandsunternehmen
      80 % Zuschuss bei 3.000 € Bemessungsgrundlage, Zuschuss max. 2.400 €
    • Unternehmen in Schwierigkeiten
      90 % Zuschuss bei 3.000 € Bemessungsgrundlage, Zuschuss max. 2.700 €

    view_headline
    Wer ist mein Ansprechpartner?

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
    Frankfurter Straße 29 - 35

    65760 Eschborn

    Tel.: 06196 908 0

    Fax: 06196 908 18 00

    E-Mail: Poststelle@bafa.bund.de

    view_module
    Wo erhalte ich weitere Informationen?
    view_headline
    Ansprechpartner

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
    Frankfurter Straße 29 - 35

    65760 Eschborn

    Tel.: 06196 908 0

    Fax: 06196 908 18 00

    E-Mail: Poststelle@bafa.bund.de

    view_module
    Telefon | Email
    email
    Kontakt Formular

    [contact-form-7 404 "Not Found"]

    keyboard_arrow_up