KfW-Energieeffizienzprogramm Produktionsanlagen / -prozesse

    view_module
    Dieses Förderprogramm ist geeignet für
    view_module
    Zielgruppen
    view_headline
    Wer wird gefördert? (Antragsberechtigte)

    • In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe), die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden
    • Freiberuflich Tätige
    • Unternehmen, die bestehende gewerbliche Gebäude erwerben (Ersterwerb)
    • Unternehmen, die im Rahmen einer Contracting-Vereinbarung (Energie-) Dienstleistungen für einen Dritten an gewerblichen Nichtwohngebäuden erbringen (ohne Beschränkungen durch die Umsatzgröße)

    Vorhaben im Ausland können ebenfalls gefördert werden.

    Antragsberechtigt sind deutsche Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und in Deutschland freiberuflich Tätige, Tochtergesellschaften der oben genannten deutschen Unternehmen mit Sitz im Ausland sowie Joint Ventures mit maßgeblicher deutscher Beteiligung im Ausland.

    view_headline
    Was wird gefördert? (Verwendungszweck)

    Investitionsmaßnahmen, die eine Energieeinsparung von mindestens 10 % (Einstiegsstandard) bzw. mindestens 30 % (Premiumstandard) erzielen in den Bereichen:

    • Maschinen/Anlagen/Prozesstechnik
    • Druckluft/Vakuum/Absaugtechnik
    • Elektrische Antriebe/Pumpen
    • Prozesskälte und Prozesswärme
    • Wärmerückgewinnung/ Abwärmenutzung
    • Mess-, Regel- und Steuerungstechnik
    • IKT
    • Kraft
    • Wärme
    • Kopplungsanlagen

    Bei Vorhaben im Ausland werden die auf den deutschen Investor entfallenden Kosten gefördert. Im Fall von Joint Ventures und Beteiligungen ist der mit dem deutschen Anteil gewichtete Wert des Gesamtvorhabens maßgeblich. Bei Vorhaben in EU-Ländern ist auch der Anteil von EU-Joint-Venture-Partnern förderfähig, außerhalb von EU- sowie OECD-Ländern sind weitere Unterlagen zur Durchführung einer Umwelt- und Sozialverträglichkeits-
    prüfung (z. B. Bau- und Umweltgenehmigungen) erforderlich.

    view_headline
    Welche Förderung wird in welcher Höhe gewährt? (Art und Höhe der Förderung)

    Darlehen
    bis zu 25 Mio. € pro Vorhaben

    Kreditobergrenze kann bei besonders förderungswürdigen Vorhaben überschritten werden, bis zu 100 % der Investitionskosten

    • Laufzeit:
      bis zu 5 Jahre bei höchstens 1 tilgungsfreien Anlaufjahr (5/1), bis zu 10 Jahre bei höchstens 2 tilgungsfreien Anlaufjahren (10/2), bis zu 20 Jahre bei höchstens 3 tilgungsfreien Anlaufjahren (20/3) - bei Investitionsvorhaben, deren technische und ökonomische Lebensdauer mehr als 10 Jahre beträgt
    • Zinssatz: niedrige Zinssätze
    • Tilgung: tilgungsfreie Anfangsjahre möglich
    • bankübliche Besicherung
    • Auszahlung 100 %

    view_headline
    Wer ist mein Ansprechpartner?

    über Hausbank an KfW

    Sie erhalten Ihren Kredit nicht direkt bei der KfW, sondern bei einem Finanzierungspartner, zum Beispiel bei Ihrer Bank. Kostenlose Infohotline unter

    Tel.: 0800 539 90 01
    Internet: kfw.de

    view_module
    Wo erhalte ich weitere Informationen?
    view_headline
    Ansprechpartner

    über Hausbank an KfW

    Sie erhalten Ihren Kredit nicht direkt bei der KfW, sondern bei einem Finanzierungspartner, zum Beispiel bei Ihrer Bank. Kostenlose Infohotline unter

    Tel.: 0800 539 90 01
    Internet: kfw.de

    keyboard_arrow_up